Folge uns auf  


   

Vereine im Norden  

Vereine Hamburg Blue Devils Hamburg Sea Devils Hamburg Huskies HSU Snipers Hamburg Pioneers Hamburg Ravens Hamburg United Hamburg Swans Lübeck Cougars Norderstedt Mustangs Schwarzenbek Wolves Elmshorn Fighting Pirates Lüneburg Razorbacks Osnabrück Tigers Flensburg Sealords Buxtehude Jackrabbits Kiel Baltic Hurricanes Neumünster Castle Demons Jade Bay Buccaneers Rendsburg Knights

   

Partner  

HB-Fotografie.de
ArthroGym

Orthopädie Zentrum Gross Borstel
Hansebarbier
Hassmaske - Facemask Modifications

HarbourTown-Radio



   

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckUnentschieden im Duell der Ungeschlagenen

Am 26.09.2021 trafen die ungeschlagenen Hamburg Swans im Heimspiel auf die ebenfalls unbesiegten Kiel Baltic Hurricanes II. In einer von beiden Verteidigungen dominierten Partien trennten sich die beiden Vereine mit einem 14:14 Unentschieden.
Im ersten Viertel sorgte die Defense der Swans für das erste Highlight und forcierte den ersten Turnover der Partie. Die gute Ausgangssituation nutze der Angriff der Bergedorfer sofort und ein Pass von Freddy Mußler auf Daniel Töllner sorgte für die 07:00 Führung. Die Führung hielt allerdings nicht lange an, da die Kieler Offense noch im ersten Viertel für den 07:07 Ausgleich sorgte.
Mit Beginn des zweiten Viertels erhielten die Swans den Ball an der eigenen drei Yardline und was sich dann ereignete, war einer der erinnerungswürdigen Drives in der Swans-Geschichte. Immer wieder setze die Head Coach Daniel Kasper auf das Laufspiel der Swans und mit kurzen, aber erfolgreichen Laufspielzügen marschierte die Swans Offense über das Feld. Beim letzten Spielzug des Drives fand Quarterback Freddy Mußler den Swans Topscorer Marcel Weber in der Endzone. Der erfolgreiche Drive dauerte sagenhafte 11:45 Minuten und brachte die 14:07 Halbzeitführung für die Bergedorfer Footballer.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang den Kielern ein langer Passspielzug, der die Führung der Swans wieder egalisierte. Das 14:14 Unentschieden stand nach starken Defense-Leistungen beider Teams auch am Ende des Spiels auf dem Scoreboard. Somit bleiben beide Team ungeschlagen und teilten sich die Tabellenführung in der Oberliga Nord.

Text: Pressemitteilung Martin Kirmse, Hamburg Swans, Fotos: HB-Fotografie / American-Football.org, H. Beck

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Black Swans unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Black Swans" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckPioneers besiegen Blue Devils im Hamburger Derby

Am Ende gewinnen die Pioneers dann doch deutlicher mit 35:07 gegen die Blue Devils und sichern sich zumindest den ersten Teil der inoffiziellen Hamburger Amateur Stadtmeisterschaft.
Dabei legten die Devils los wie die Feuerwehr. Bereits der erste Drive führte nach nur zwei first downs und einem run von Quarterback Leif Plagge nach weniger als zwei gespielten Minuten zum 6:0. Carlos Feix erhöhte mit seinem PAT auf 7:0. Die Pioneers offensichtlich überrascht, ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und konnten wiederum mit Ihrem folgenden Drive antworten. Der an diesem Tag überragend spielende Quarterback der Pioneers, Bjarne Quast, bedient mit einem 15 Yards Wurf Jean Pierre Kluth in der Endzone der Devils zum 6:7. Der anschließende Point after Touchdown brachte nichts ein. Die Devils wurden im weiteren Fortgang des Spiels von den Pioneers immer weiter in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Devils Quarterback Leif Plagge fand keine richtige Antwort und so kamen die Pioneers Anfang des zweiten Drittels zu einem Fieldgoal durch Anton Prister.
Es folgten noch vor der Pause ein Touchdown von Pascal Kränzlein und ein Touchdown von Domink Grams plus ein PAT von Anton Prister zum Halbzeitstand von 22:7. Das einsetzende Hamburger Schmuddelwetter machte es den Spielern insbesondere der Devils nicht leichter, die auch in der zweiten Halbzeit kein Mittel gegen die Starke Defense der Pioneers finden konnten.
Pascal Kränzlein und Anton Prister erhöhten nach der Halbzeit auf 29:7. Den Schlusspunkt setzte Christoph Hahn mit seinem Catch eines tollen Passes des Pioneers Importspielers Cornelius Kinchen. Der anschließende Point after Touchdown brachte nichts ein.
Und so hieß es am Ende 35:7 für die Hamburg Pioneers.

Text: HarbourTown Radio, Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. Beck

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der beiden Teams unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Pioneers" oder "Hamburg Blue Devils" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern dieses Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckMitte August stand für die Hamburg Rookie Devils ein Testspiel an. Als Gast waren aus Schleswig-Holstein die Kiel Baltic Hurricanes U16 angereist. Da ich das Gast Team aber lange nicht gesehen hatte, konnte ich persönlich nicht einschätzen wie stark sie im Vergleich zu den anderen U16 Teams sind und was alles bei den Gästen selber ausprobiert wird. Denn das ist ja auch der Zweck von einem Testspiel, einfach einmal ein paar Dinge ausprobieren was geht und was noch nicht.
Bei den Rookie Devils ging abert offenbar schon so einiges denn man machte zumindest einiges an Punkten. Das Testspiel wurde von den Hamburgern mit 49:0 gewonnen.

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Rookie Devils unter "Bilder" dann "Jugend-Teams" und dann eben "Hamburg Rookie Devils" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckDeutlicher Auftaktsieg für die Hamburg Swans

Am 21.08.2021 empfingen die Hamburg Swans die Schwarzenbek Wolves zum Auftaktspiel der Oberliga Nord. Mit 42:00 setzen sich die Bergedorfer Footballer auf dem heimischen TSG Swans Field gegen die Gäste aus Schleswig-Holstein durch.
Die Swans Offense starte mit dem Ballbesitz und setze mit einen 50 Yard Pass von Freddy Mußler auf David Kruppa ein erstes Zeichen. Wenig später entschied sich Quarterback Mußler selbst zu laufen und entkam allen Schwarzenbekern Verteidiger zur 6:0 Führung. Auch die Defense der Swans war gut aufgelegt und sorgte immer wieder für 3&Outs, wodurch die Offense zügig den Ballbesitz zurückerlangte. Auch im zweiten Drive punktete der Angriff der Swans erneut. Diesmal fand ein Mußler Wide Receiver Marcel Weber in der Endzone für einen schönen 20 Yard Touchdown-Pass.
Zum Start des zweiten Viertels fanden sich die Swans erneut vor der Endzone des Gegners wieder. Ein kurzer Touchdown-Pass von Mußler auf Tight End Martin Kirmse, der ebenfalls für die 2-Point-Conversion sorgte, brachte den 21:00 Zwischenstand. Es dauerte nicht lange, bis Tight End Daniel Töllner und Running Back Sascha Zdunek ebenfalls die Endzone fanden und die Swans mit einer komfortablen 35:00 Führung in die Halbzeit gingen.
In der zweiten Halbzeit erhielten die meisten Starter der Offense nur noch einen Drive, der durch einen selbst erlaufenen Touchdown von Quarterback Mußler endete. Das 42:00 waren die letzten Punkte, die in diesem Spiel fielen, da von nun an die Backups der Swans vermehrt das Feld sahen und es zu einigen Abstimmungsschwierigkeiten in der Offensive kam. Mit drei Touchdown-Pässen, zwei erlaufenen Touchdowns und zwei geworfenen 2-Point-Conversions war Freddy Mußler der Spieler des Tages aufseiten der Bergedorfer.

Text: Pressemitteilung Martin Kirmse, Hamburg Swans, Fotos: HB-Fotografie / American-Football.org, H. Beck

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der beiden Teams unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Black Swans" oder "Schwarzenbek Wolves" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern dieses Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckDie Hamburg Huskies warten auch nach dem sechsten Spiel ihrer diesjährigen GFL2-Saison weiter auf einen Sieg. Das Heimspiel gegen die Solingen Paladins verloren sie knapp mit 00:12. Nach einer punktlosen ersten Hälfte gelang es den Gästen im dritten Quarter mit zwei Angriffsserien, die Hamburger Defense zu überwinden. Bis dahin hatten die Hamburger die Partie gut im Griff. Lediglich das letzte Quäntchen Glück fehlte, mehrfach standen die Huskies kurz vor der gegnerischen Endzone, konnten ihre Angriffe jedoch nicht mit Punkten abschließen. Abseits der zwei kurzen Unaufmerksamkeiten der Huskies, war das Spiel eine reine Defenseschlacht, in der beide Teams den Gegner erfolgreich in Schach hielten. Nach langer Zeit waren auch wieder Fans im Stadion zugelassen. 200 Zuschauer fanden den Weg ins Hammer Park Stadion und lernten “Spike”, das neue Maskottchen der Huskies kennen.

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Huskies unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Huskies" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

   
© American-Football.org 2014-2020 - © Template: ALLROUNDER