Folge uns auf  


   

Vereine im Norden  

Vereine Hamburg Blue Devils Hamburg Sea Devils Hamburg Huskies HSU Snipers Hamburg Pioneers Hamburg Ravens Hamburg United Hamburg Swans Lübeck Cougars Norderstedt Mustangs Schwarzenbek Wolves Elmshorn Fighting Pirates Lüneburg Razorbacks Osnabrück Tigers Flensburg Sealords Buxtehude Jackrabbits Kiel Baltic Hurricanes Neumünster Castle Demons Jade Bay Buccaneers Rendsburg Knights

   

Partner  

HB-Fotografie.de
ArthroGym

Orthopädie Zentrum Gross Borstel
Hansebarbier
Hassmaske - Facemask Modifications

HarbourTown-Radio



   

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckBei den Hamburg Pioneers Red Guardians waren die Hannover Grizzlies zu Gast.
Hannover war zwar als erstes im Ballbesitz, musste aber bereits im vierten Versuch punten. Die Guardians machten es dann deutlich besser. Direkt im ersten Spielzug ging der Ball an #37 Zachary Nzeda, der dann mit dem Ball fast über das ganze Spielfeld zum Touchdown lief. Der PAT durch #5 Ben Lüttschwager war ebenfalls gut. Die nächsten Spielzüge endeten dann mehrmals immer wieder mit einem Punt. Dann kurz vor Ende des ersten Quarter dann Touchdown und PAT für Hannover. Der Ausgleich zum 7:7 war da.
Im zweiten Quarter war Hannover zwar im Angriff doch die Guardians konnten einen Fumble bei Hannover verursachen und diesen dann auch sichern. Von der eigenen 9 Yard Line, lief dann Quarterback #6 Tom Baltes selber über fast das gesamte Spielfeld zum Touchdown und 13:7 Zwischenstand. Weitere Punkte konnte für die Guardians dann mit einem Pass auf #5 Ben Lüttschwager erzielt werden. Halbzeitstand 19:7.
In der zweiten Halbzeit gab es dann eine Interception durch die Pioneers und im folgenden Drive nutzten die Guardians diese Chance auch mit einen Touchdown von #6 Tom Baltes, PAT ebenfalls gut, zum 26:7. Doch nun machten es die Pioneers spannend und brachten die Hannoveraner im vierten Quarter wieder ins Spiel. Ein Fumble und dann ein im Verlauf des Spielzuges resultierender Touchdown brachten Hannover auf 13:26 heran. Dann kam es noch zu einem Safety der Guardians und damit weitere 2 Punkte für Hannover, doch dabei blieb es dann und die Guardians gewannen das Spiel somit 26:15.

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Pioneers Red Guardians unter "Bilder" dann "Jugend-Teams" und dann eben "Hamburg Pioneers Red Guardians" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckAm 23.10.2021 trafen die Hamburg Young Swans zum Rückspiel der U16 Landesliga Nord auf die Hamburg Red Guardians. Beim Auswärtsspiel im Hamburger Stadtpark gelang den Bergedorfer Footballern ein deutlicher 32:00 Auswärtssieg.
Der Offense der Hamburg Young Swans konnte schnell Fahrt aufnehmen und Quarterback Finn Wulf brachte mehrfach tiefe Pässe auf Wide Receiver Mike Mühlhäuser an, der die ersten Drives jeweils mit einem Touchdown abschloss. Auch die Defense der Swans zeigte immer wieder ihre Dominanz und sorgte für eine Vielzahl an Turnovers. Unter anderem Maik Mühlhäuser, der auch auf Seiten der Swans Defense spielte, schaffte es einen Pass der Red Guardians abzufangen und in die Endzone zurückzutragen. Mit Touchdowns in der Offense und in der Defense war Mühlhäuser für einen Großteil der Swans Punkte verantwortlich.
Durch den Sieg bei den Hamburg Red Guardians sicherten sich die Hamburg Young Swans den ersten Platz in der U16 Landesliga Nord und somit den Meistertitel in ihrer Premieren-Saison.

Text: Pressemitteilung Martin Kirmse, Hamburg Swans, Fotos: HB-Fotografie / American-Football.org, H. Beck

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Pioneers Red Guardians unter "Bilder" dann "Jugend-Teams" und dann eben "Hamburg Pioneers Red Guardians" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckZweiter Spieltag in der ELF. Die Hamburg Sea Devils empfingen die Barcelona Dragons. Beide Teams hatten ihr Spiel in der Vorwoche gewonnen. Man konnte also gespannt sein wer die Nase vorne hat.
Zunächst war Barcelona im Angriff und recht schnell gingen die Gäste auch mit 7:0 in Führung. Die Sea Devils mussten sich im folgenden Drive allerdings per Punt vom Ball trennen und brachten Barcelona somit wieder in Ballbesitz. Die Dragons ließen sich nicht zweimal bitten und nutzten die Chane um durch einen Touchdown und PAT auf 14:0 zu erhöhen. Doch die Sea Devils konnten nun ihrerseits auch die ersten Punkte auf das Scoreboard bringen. Ballübergabe an #7 Glen Toonga, der die letzten 5 Yard zum Touchdown läuft und PAT durch #8 Eric Schlomm, brachten die Sea Devils auf 7:14 heran.
Im zweiten Quarter konnte zunächst jeweils die Defence beider Teams den gegnerischen Angriff stoppen, doch dann, ein schöner Pass auf Hamburgs #2 Tobias Nill und der anschließende PAT durch #8 Eric Schlomm und der Ausgleich zum 14:14 war da.
Barcelona konterte aber eine Minute vor der Pause mit Touchdown und PAT und so hatte man einen Halbzeitstand von 21:14.
In der zweiten Spielhälfte starteten die Sea Devils zwar mit dem Angriffsrecht, konnten aber gestoppt werden. Das war nun wieder auf beiden Seiten jeweils der Fall und so gab es im dritten Quarter keine Punkte.
Im vierten Quarter waren es dann Quarterback #1 Salieu Ceesay, der selber zum Touchdown lief, und #8 Eric Schlomm per PAT, die den Ausgleich zum 21:21 herstellten und alles war wieder offen. Ein Fieldgoal durch Barcelona brachte dann aber die Entscheidung zum 21:24. Die Barcelona Dragons konnten also dieses Spiel für sich entscheiden.

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Sea Devils unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Sea Devils" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckAm 14.05.2022 kam es in der Regionalliga zum aufeinander treffen der Hamburg Pioneers mit den Lions II aus Braunschweig.
Die Pioneers waren zuerst im Angriff und konnten auch bereits mit dem dritten Spielzug im ersten Drive den ersten Touchdown incl. PAT zum 7:0 erzielen. Braunschweig musste sich hingegen bereits beim vierten Versuch wieder per Punt vom Ball trennen und die Hamburger konnten hingegen gleich nachlegen. Im weiteren Verlauf gelang es den Gästen zwar sich langsam über das Feld zu arbeiten, allerdings nie bis zur Endzone der Hamburger. Bei den Pioneers gelang aber weiter einiges und so stand es schon bald 28:0. Doch dann kamen die Lions II zu den ersten Punkten. Touchdown und PAT sorgten 2 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit für den Spielstand von 28:7. Die Hamburg Pioneers konnten aber in diesen 2 Minuten gleich zwei Touchdowns und einen PAT zum 41:7 Halbzeitstand nach legen.
In der zweiten Halbzeit waren es nun aber erst die Braunschweiger die noch einmal Punkten konnten. Durch Touchdown und PAT verkürzte man zwar etwas auf 41:14, jedoch sollten das die letzten Punkte in dem Spiel für die Gäste sein und Hamburg legte noch weiter nach. Weitere Touchdowns folgten und nach ende der Spielzeit stand ein 69:14 Sieg für die Hamburg Pioneers auf der Anzeigetafel.

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Pioneers unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Pioneers" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckWas war da passiert ? Im Oberliga Spiel der Hamburg Black Swans gegen die Flensburg Sealords kamen die Gäste aus Flensburg unter die Räder.
Die Sealords konnten machen was sie wollten aber die Verteidigung der Swans hatte heute immer eine passende Antwort. Wenn die Defence dann die Punkte nicht auch noch selber machte, brachte man schnell die Hamburger Offence auf das Feld und diesen gelang dann auch noch einiges. Nach dem erster Quarter stand es so bereits 20:2.
Im zweiten Quarter ging es genau so weiter. Flensburg wehrte sich nach Kräften doch es sollte nicht wirklich etwas gelingen. Die Swans hingegen hatten einen super Tag erwischt. Zur Halbzeit stand es dann 35:2.
Was soll man dann noch zur zweiten Halbzeit sagen. Die Swans konnten auch hier ein paar Bälle abfangen und weiter Punkten. Flensburg gelang dann zwar auch noch ein Touchdown doch es war am Ende nur eine Ergebniskorrektur. Das Spiel endete mit 84:8 was für die Swans den höchsten Sieg in der Vereinsgeschichte ausmachte und für die Sealords kann man hoffen das sie diesen bitteren Tag gut wegstecken und sich wieder aufraffen, denn es kann nicht jeder Tag so ein gebrauchter für sie sein wie dieser.

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Black Swans unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Black Swans" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

   
© American-Football.org 2014-2020 - © Template: ALLROUNDER