Folge uns auf  


   

Vereine im Norden  

Vereine Hamburg Blue Devils Hamburg Sea Devils Hamburg Huskies HSU Snipers Hamburg Pioneers Hamburg Ravens Hamburg United Hamburg Swans Lübeck Cougars Norderstedt Mustangs Schwarzenbek Wolves Elmshorn Fighting Pirates Lüneburg Razorbacks Osnabrück Tigers Flensburg Sealords Buxtehude Jackrabbits Kiel Baltic Hurricanes Neumünster Castle Demons Jade Bay Buccaneers Rendsburg Knights

   

Partner  

HB-Fotografie.de
ArthroGym

Orthopädie Zentrum Gross Borstel
Hansebarbier
Hassmaske - Facemask Modifications

HarbourTown-Radio



   

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckIn der Damen Bundesliga trafen am 21.08.2022 die Hamburg Amazons zuhause im Hamburger Stadtpark auf die Kiel Baltic Hurricanes Ladies.
Beide Teams konnten den Gegner jeweils beim ersten Angriffsversuch aufhalten, doch die Amazons nutzen dann beim nächsten Drive die Gelegenheit durch einen Touchdown und PAT zu Punkten. Kiel dann im Pech. Nach einer Interception, Punkteten die Amazons ein zweites mal und als wenn es nicht genug gewesen wäre, passierte genau das selbe gleich noch einmal und die Amazons lagen somit schon früh mit 21:0 in Führung. Nach der dritten Interception schraubten die Amazons den Spielstand im ersten Qaurter auf 27:00 hoch.
Im zweiten Quarter gelang den Hurricanes Ladies immer noch nicht viel. Eine erneute Interception brachte die Amazons wieder in Ballbesitz. Zwei mal konnte im zweiten Quarter durch die Hamburgerinnen gepunktet werden und so ging es mit 41:00 in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit lief es ähnlich wie in der ersten Halbzeit, nur mit weniger Interceptions und weniger Punkten, aber die Amazons konnten noch zwei Touchdowns drauflegen und führten mit 54:00 bevor es im vierten Quarter dann ein Fumble auf der Hamburger Seite gab, den Kiel sichern und in die Endzone bringen konnte. Danach passierte nichts aufregendes mehr und das Spiel endete somit 54:06.

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Amazons unter "Bilder" dann "Damen-Teams" und dann eben "Hamburg Amazons" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckDie Hamburg Sea Devils empfingen am 14.08.2022 die Leipzig Kings im Stadion Hoheluft.
Es sollte ein eindeutiges Spiel werden. Leipzig kam schnell durch einen Touchdown der Sea Devils in deren ersten Drive und einem weiteren Interception Touchdown für die Hamburger am Anfang des Spiels ins hinter treffen. Dann kam auch Leipzig besser ins Spiel und beide Verteidigungen konnten jeweils den angreifenden Gegner stoppen, so das keine weiteren Punkte im ersten Quarter fielen.
Ab dem zweiten Quarter drängten die Hamburger aber auf weitere Punkte. Erneut eine Interception incl. Touchdown für die Sea Devils und durch Fumble und weitere Touchdowns führten die Sea Devils inzwischen deutlich. Leipzig konnte an diesem Tag nichts gegen die Sea Devils ausrichten und die Hamburger siegten schließlich vor 2636 Zuschauern mit 59:00.

Ein paar Bilder vom Spiel findet Ihr nun in der Bildergalerie der Hamburg Sea Devils auf meiner Webseite www.American-Football.org

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Sea Devils unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Sea Devils" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckAm 06.08.2022 empfingen die Hamburg Swans zum Rückrundenauftakt der Oberliga-Nord die Hamburg Huskies II auf dem TSG Swans Field. Die Bergedorfer Footballer gewannen deutlich mit 60:00 gegen den Nachbarn aus Billstedt. Damit verbleiben die ungeschlagenen Swans an der Tabellenspitze der Nordgruppe.

Die Offense der Hamburg Swans begann das Spiel zunächst mit Startschwierigkeiten und musste die ersten zwei Drives mit Punts beenden. Die Defense hingegen lieferte die gesamten 48 Minuten eine Glanzleistung ab. Den Huskies gelang es kaum positiven Raumgewinn zu erzielen und mussten zudem zwei Pick Six durch Matthias Kolland und ein Safety durch einen zu hohen Snap hinnehmen. Für Safety Matthias Kolland war es der vierte Pick Six in dieser Saison, wodurch er auf einen unglaublichen zweiten Platz der internen Scorerliste der Swans steht.

Angeführt wird diese Liste durch Wide Receiver Jannik Prehm der drei Touchdowns in dem Spiel gegen die Huskies beisteuerte und auf insgesamt sieben Touchdowns in vier Spielen kommt. Quarterback Freddy Mußler gelang es nach den anfänglichen Startschwierigkeiten die Offense in Bewegung zu bringen. Sowohl das Laufspiel, als auch das Passspiel waren ab Mitte des ersten Quarters nicht mehr zu stoppen. Neben den drei Touchdowns von Jannik Prehm, fing Wide Receiver Mika Stöhr zwei Touchdown Pässe von Freddy Mußler und Tight End Daniel Töllner erzielte weitere sechs Punkte für die Swans Offense. Die gelungene Punkteausbeute durchzog sich auch durch die Special Teams der Swans. Jakob Stork verwandelte 7 Extra Punkte und ein 48 Yard Field-Goal zum 60:00 Endstand für die Bergedorfer Footballer.

Text: Pressemitteilung Martin Kirmse, Hamburg Swans, Fotos: HB-Fotografie / American-Football.org, H. Beck

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der beiden Teams unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Black Swans" oder "Hamburg Huskies II" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern dieses Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckAm 31.07.2022 waren die Istanbul Rams zu Gast bei den Hamburg Sea Devils im Stadion Hoheluft. Wenn man bei diesem Spiel an das Hinspiel in Istanbul denkt, welches 70:00 von Hamburg gewonnen wurde, müsste man denken das es eine klare Sache wird. Allerdings hat sich bei den Rams in der Vorwoche etwas entscheidendes getan, Istanbul konnte die Barcelona Dragons schlagen. Das Team gegen das die Sea Devils 21:24 verloren hatten. Die Karten sind also ganz neu gemischt und man konnte gespannt sein ob es wieder eine Überraschung gibt.
Und so war es dann auch. Im ersten Quarter gab es nämlich keine Punkte, die gegnerische Verteidigung hielt auf beiden Seiten gut. Und dann passierte es. Im zweiten Quarter bei noch elf Minuten zu spielen, waren es die Istanbul Rams, welche die ersten Punkte des Tages erzielten. Dank ebenfalls verwandelten PAT gingen die Gäste somit 7:0 in Führung. Damit nicht genug, sechs Minuten später kam es an der Istanbuler 35 Yard Line zu einer Interception durch die Rams und der Ball konnte bis zur Hamburger Endzone getragen werden. Istanbul führte nun 14:00. Kurz vor der Halbzeit gelang dann auch noch ein Fieldgoal zum 17:00 für die Gäste.
In der zweiten Halbzeit gab es dann die ersten Punkte für die Sea Devils. Nach eine Ballübergabe an der Istanbuler 23 Yard Line war es Hamburgs #7 Glen Toonga der den Ball in die Endzone trug und #8 Eric Schlomm mit dem PAT welche dadurch auf 07:17 verkürzten.
Acht Minuten später war es erneut #7 Glen Toonga der mit einem Touchdown auf 13:17 weiter verkürzen konnte.
Und was war das ? Im vierten Quarter erneut ein Touchdown durch #7 Glen Toonga und PAT durch #8 Eric Schlomm. Die Sea Devils führten nun mit 20:17. Istanbul glich allerdings durch ein Fieldgoal zum 20:20 aus. Die Spannung stieg und als 1,5 Minuten vor Spielende die Sea Devils ein Fieldgoal erzielten hatte man Hoffnung das die Sea Devils das Spiel gewinnen. Istanbul hatte allerdings etwas dagegen.
Gerade einmal zwei Sekunden vor Spielende gelang auch den Rams ein Fieldgoal und somit erneut der Ausgleich zum 23:23. Das Spiel war also noch nicht vorbei und es ging in die Overtime.
Hier starteten die Istanbul Rams als erstes mit dem Angriff. Ein Touchdown konnten die Sea Devils zwar verhindern, nicht aber ein Fieldgoal. Nun mussten die Sea Devils also bei ihrem Angriffsrecht mindestens ein Fieldgoal erzielen um eine weitere Verlängerung zu erreichen oder ein Touchdown und somit den Sieg holen. Und der Touchdown war es dann auch durch #7 Glen Toonga welcher den 29:26 Sieg für die Sea Devils bescherte. Der Touchdown wurde noch einmal per Video Beweis überprüft, da Toonga den Ball Fumbelte, doch die Schiedsrichter entschieden das dieses erst nach dem Touchdown passierte. Allerdings wäre es auch egal gewesen da Sea Devil #69 David Weinstock geistesgegenwärtig den Ball nach dem Fumble sichern konnte. Ein Touchdown für Hamburg wäre es also so oder so gewesen.

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Sea Devils unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Sea Devils" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

Foto: American-Football.org / HB-Fotografie, H. BeckDie Stormarn Wildboars U19 aus Bargteheide waren am 26.06.2022 im Hamburger Stadtpark zu Gast bei den Hamburg Pioneers Red Hawks.
Zunächst sah alles nach einem normalen Football Spiel aus. Der Kickoff der Pioneers ging perfekt an die 1 Yard Linie der Wildboars. Dort starteten diese dann auch mit dem ersten Spielzug, doch durch einen kleinen Fehler kam es durch den Hamburger #66 Phillip Kunde direkt zu einem Safety und den ersten 2 Punkten für die Red Hawks. Die Pioneers waren nun auch noch im Ballbesitz, doch man kam nur bis zur 30 Yard Line denn dann gab es eine Interception durch die Wildboars und somit war Bargteheide im Angriffsrecht. Nun ging es erst einmal hin und her, jeweils im vierten Versuch mussten beide Teams punten und sich vom Angriffsrecht trennen.
Im zweiten Quarter dann ein Pass auf Red Hawk #6 Timo Hassanein zum Touchdown und der anschließende PAT sorgten für eine Hamburger 9:0 Führung. Nachdem nun erneut beide Mannschaften sich ohne Punkte vom Ball trennen mussten, waren es erneut die Pioneers welche punkten konnten. Ein kurzer Pass auf #11 Leon Svoboda sorgte für den nächsten Touchdown. Die folgende Two Point Conversion gelang nicht, somit ging es mit 15:00 in die Halbzeitpause.
Im dritten Quarter gab es dann noch einmal Punkte für Hamburg. Ein Pass auf #25 Nana Barimah und anschließender PAT sorgten für den 22:00 Spielstand. Hiernach kam es dann leider zu einem Spielabbruch, da nicht mehr genug Spielfähige Spieler auf Seiten der Wildboars waren.

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Pioneers Red Hawks unter "Bilder" dann "Jugend-Teams" und dann eben "Hamburg Pioneers Red Hawks" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

   
© American-Football.org 2014-2020 - © Template: ALLROUNDER